Grade gelesen:

Unsere Besucherzahlen
Statistiken Reg.26..pdf
Adobe Acrobat Dokument 66.8 KB

Mit Pferdekraft und Enthusiasmus

Solidarische Landwirtschaft nennt sich ein neue Form des Wirtschaftens auf dem Land. Bundesweit arbeiten über 40 Betriebe nach dem Prinzip, bei dem Verbraucher und Erzeuger eng aneinander gebunden sind. Auch in der Region gibt es einen Hof - in Frankenberg.

Ausgepackt: Supermarkt unverpackt.

 

Die Idee eines verpackungsfreien Supermarkts gibt es schon länger. Die Londonerin Catherine Conway betreibt seit 2007 das Lebensmittelgeschäft Unpackaged (in diesem Video sieht man ganz gut, wie das Konzept funktioniert). In Austin/Texas haben die Brüder Christian, Joseph und Patrick Lane 2012 ihren Lebensmittelladen in.gredients eröffnet. Sie verkaufen ausschließlich Produkte aus der Region und ebenfalls alles ohne Verpackung. In Deutschland ist das Konzept neu, wenigstens für Supermärkte.  

 

Blog original unverpackt

Warum sich dem Mehraufwand für Solidarische Landwirtschaft beschäftigen ?

 

Ein Grund mehr, die Versorgung mit ökologisch erzeugten Lebensmitteln auf Land, das dem Kapitalismus nicht mehr zur Verfügung steht.

 

 

Sozialstaat auf dem Weg in die Suppenküche

 

Der Armutsforscher Christoph Butterwegge erzählt von der Umwandlung des

Sozialstaats. Er malt ein beuruhigendes Bild unserer gespaltenen Gesellschaft.

So sieht Lebensmittelwertschätzung/Menschenwürde heute aus:

 

Kreis Pinneberg 

Erfolgreiches Ackern für die Tafeln

 

Ein-Euro-Jobber ernten zentnerweise Obst und Gemüse für die Lebensmittelausgaben in Elmshorn, Pinneberg und Uetersen.

ARD -Foto
ARD -Foto

 

Bio für alle?!

 

 

ARD-Dokumentation

 

Wenn sich der Boden vom Acker macht.

 

                 

Landwirtschaft zentrales Thema auf der Evangelischen Synode Anfang

November:

Es ist genug für alle da

 

Ein "Lesebuch" zum Thema 

 

Welternährung und nach-
haltige Landwirtschaft

 

www.ekd.de/download/s13_iv_lesebuch_schwerpunktthema.pdf