Wichtige Informationen

Ein Projekt der Landwirtschaftskammer NRW

für die Metropole Ruhr ( nicht Rhein-Ruhr!)

Urbane Landwirtschaft

Urbane Landwirtschaft umfasst professionelle landwirtschaftliche und gartenbauliche Aktivitäten in und am Rande von städtischen Verdichtungsräumen. (Welt-)marktorientierte Landwirtschaft ist in urbanen Räumen ebenso vertreten wie die charakteristische Kombination von einer auf den städtischen Raum ausgerichteten spezialisierten und diversifizierten Erzeugung landwirtschaftlicher Produkte mit einer Vielzahl landwirtschaftsnaher Dienstleistungen. Städte und ihre Agglomerationsbereiche erfordern eine besonders angepasste Multifunktionalität der Landwirtschaft.

Tagesschau

 

Preisauftrieb bei Ackerflächen

Kein Platz für Kleinbauern

Für Investoren sind Agrarflächen in Ostdeutschland zunehmend attraktiv. Die Hektar-Preise haben sich seit 2007 mehr als verdoppelt - und das liegt unter anderem am Boom von Bio-Gas. Klein-Bauern, die expandieren wollen, können da nicht mehr mithalten.

 

 

Was ist eigentlich „solidarisch“ an der „Solidarischen Landwirtschaft“?

Nachdenkseiten

 

Land Grabbing – die marktkonforme Wiedergeburt des Kolonialismus

 

Land Grabbing ist im Trend. In den letzten Jahren wurden in den Entwicklungsländern rund 60 Millionen Hektar Land zur landwirtschaftlichen Nutzung an ausländische Investoren verkauft oder verpachtet – Tendenz stark steigend.

 

aus nachdenkseiten

 

Das betrifft uns auch.